2 Stege Lauf Hausmening/Neufurth

 

Nach der Hitzeschlacht vom letzten Wochenende hatten Johanna und Michael Simmer beim  9. Zwei Stege Lauf und 11.Kinder- und Jugendlauf in Neufurth-Hausmening am Samstag dem 2.September perfektes Laufwetter. Bei 16 Grad wurde ordentlich Tempo gemacht. Start und Ziel waren jeweils  im Peter Lisec Stadion.

Für die über 40 Schüler 2007-2004, darunter auch Staatsmeisterin Prauchner Nicole vom LC Neufurth, waren 1400m zu absolvieren. Es wurde bis auf die letzten Meter gekämpft und für die zahlreichen Zuseher ein tolles Rennen geboten. Johanna finishte mit 1,03 sec Rückstand auf die Zweitplatzierte nach 5:48.39(4:09min/km) und sicherte sich damit den 3ten Platz am Podium.

Während der Nachwuchs noch trocken die Runden drehte, setzte für den Zwei Stegelauf Regen ein. Für die 189 Teilnehmer war nach dem Start eine Runde im Stadion zu drehen bevor es über die sehr flach verlaufende Laufstrecke mit kurzweiligem Begegnungsbereich weiterging. 

In allen Leistungsklassen wurde gekämpft und taktiert. An der Spitze wurde der Kampf der Giganten zwischen Christian Tortorolo und Klaus Vogl (den Zweiterer auf den letzten Metern für sich entscheiden konnte) ausgetragen. Aber auch im Mittelfeld wurde alles gegeben und so manch einer/eine nutzte die Schlussrunde im Station um nochmal anzugasen. Für Michael stoppte die Uhr nach 24:20.84 (4:03 min/km) für die 6km was den 7ten Rang in der hochkarätigen AK30 ergab.

 

 

Nächster Lauf zum Eisenstrassencup ist der 28. Raiffeisen Marktlauf Euratsfeld am 16.September


30. Ybbsitzer Marktlauf

 

 

Trotz der extremen Hitze mit dabei waren seitens MTC  Michael uns seine Tochter Johanna Simmer, die für die St.Peterer Meilenläufer am Start ist. Für die 51 Kinder/Schüler galt es pünktlich um 15:30 die 1500 m lange Strecke durch das malerische Ybbsitz zu besprinten. Johanna erreichte mit 6:38,35 den 4ten Rang in ihrer Klasse und konnte sich danach zufrieden mit der erbrachten Leistung auf das Anfeuern ihres Erzeugers konzentrieren.

116 Sportler waren zum Hauptlauf angetreten um der Hitze über die 6460m und gut 110hm  zu trotzen. Die Strecke war ein Rundkurz durch Ybbsitz der 3x zu absolvieren war. Michael konnte dabei in 27:24,92 die Klasse M30 als 4ter finishen.


9.Lunzer Akivlauf

 

Am 15. August wurde bei Kaiserwetter und 30+ Grad der 9.Lunzer Akivlauf ausgetragen. Dieser ist einer der 11 Läufe des Eisenstrassenlaufcup 2017 bei dem Michael und Johanna Simmer teilnehmen.

 

Für die U12 Mädels und Burschen galt es einen 920 m Rundkurs mit sehr steilem Schlussstück im Lunzer Ortskern zu absolvieren. Johanna konnte sich mit 3:35,7 den Sieg in ihrer Klasse sichern und damit ihre Führung beim Eisenstrassencup auf respektable 20 Punkte Vorsprung ausbauen.

Der Hauptlauf (8880m /ca 150 hm) führte für 185 Teilnehemer vom Kirchenplatz über die Seepromenade zum See, am Südufer zum Ende des Sees und am wunderschönen Seeuferweg zurück, dann über die Seepromenade und den steilen Schlussanstieg zurück zum Kirchenplatz.

Michael konnte sich mit 40.24,0 den 9 Klasse Rang und wichtige Punkte für den Cup sichern, bei dem er nach nun 5 Läufen an Platz 2 liegt.

 

Nächster Lauf: 30. Marktlauf in Ybbsitz am 26. August


Rennbericht „Altarmlauf Wallsee“

 

Am Samstag, dem 15. Juli fand in Wallsee der wieder neu aufgelegte „Altarmlauf“ statt.

 

Die wunderschöne Laufstrecke ist 8.5km lang, und führt über schöne Schotterwege neben dem Altarm bzw. der Donau durch schattige Waldpassagen und über 3 Brücken.

 

Das einzige dass an dem Tag nicht optimal passte, war das Wetter. Genauer gesagt schüttete es aus Kübeln vor dem Start……………

 

Da das „Cordon-Bleu“ von Mittag noch mächtig schwer im Magen lag, hielt sich die Motivation noch ziemlich in Grenzen. Nichts desto trotz startete der Lauf pünktlich um 19:00 Uhr, und ca. 280 Läufer und nochmal knapp 60 Walker machten sich auf den Weg rund um den Altarm.

 

Das Wasser kam jetzt nicht nur mehr von oben, sondern auch von unten……………..

 

Martin und Hank Simmer ließen es mal so richtig krachen, und nutzten den Lauf nicht nur zu Werbezwecken für unseren Energy Run am 5. August, sondern auch um mal die aktuelle Form zu bestimmen.

 

Martin konnte in einer Zeit von knapp über 35 Minuten den soliden 33. Gesamtrang erreichen.

 

Hank ballerte noch ein bisschen härter und sah das Ziel in genau 31 Minuten. Dies bedeutete Gesamtrang 5, und sogar den 3. Klassenrang.

 

Das Cordon Bleu war nun endgültig verdaut……..nun wurden noch ein paar Bierchen nachgeschoben und man genoss die Siegerehrung.

 

Fazit : „TOP“ Lauf, eindeutig weiter zu empfehlen !!!

 

Derfler-Extrem 2017


Am 10.06.2017 um 05:00 Früh war der Start zum Derfler-Extrem 2017 in Sulzbach. Mit dem Bus wurden alle Teilnehmer zur Viehtaler Alm gebracht. Von dort ging es um 05:45 bei Regen los mit der Geherei :-).
Der Weg führte über 7 Gipfel (Hochzöbling, Reiflingeck, Ochsenkogel, Langlackenmauer, Wieser, Almkogel) die Ennserhütte runter nach Großraming, weiter über die Hängebrücke der Ennsund hinauf zum Milleniumstein. Dort oben angekommen ging es steil bergab zum Klausgraben, weiter nach Marianeustift und wieder zurück zum Gasthaus Derfler in Sulzbach. Bis zur Ennserhütte war das Wetter nicht berauschend. Wind, Nebel, kalt,... danach wurde es aber zusehens besser, die Sonne kam durch und es wurde wärmer . :-)
Die 190 Teilnehmer kämpfen sich durch die wirklich fordernde Strecke mit 2450 Höhenmetern bergauf (mit leichter Kletterei), 3000 Höhenmetern bergab und 43 km. Als wir im Gastgarten beim Defler um 16:10 nach 10 Stunden reiner Gehzeit ankamen erwartete uns großer Applaus und natürlich ein bis zwei Bier... :-) Der Derfler-Extrem trägt seinen Namen wahrlich zurecht :-)

Nächstes Jahr wirds wieder gemacht...



Business Run Ardagger

 

2017-06-08

 

„Mal wieder ordentlich ballern“

 

 

 

………..dachten sich Martin und Hank Simmer, und starteten für die Firma Lisec beim 5. Business Run in Ardagger am Donnerstag, dem 08. Juni. Der Dritte im Team war Soxberger Alois, ein Lauf-Kollege vom LT-Hackgut Ettlinger Biberbach. Das Wetter meinte es gut mit den Veranstaltern und Läufern. Es herrschte Sonnenschein und angenehme 24 Grad Lufttemperatur. Nach einer kurzen 10 minütigen Aufwärmphase traf man sich im vollgefüllten Startbereich. Über 160 Teams, zu je 3 Leuten standen gemeinsam hier und fieberten dem Startsignal entgegen.

 

 

Pünktlich um 19:00 Uhr ging´s dann los und es wurde mal wieder so richtig „geballert“ !! Martin und Hank sprinteten von der 1. Startreihe los, frei nach dem Motto……….nur nix verschenken. Und wie es sich herausstellte, war dies goldrichtig !! Martin konnte nach starken 18 Minuten die Ziellinie erreichen, was einen Kilometerschnitt von 3:45/km bedeutet !! Neue persönliche Bestleistung 

 

 

Hank unterdessen war schon wieder fast beim 1/3erl trinken *gg* War die Erwartungshaltung allerdings im Vorfeld nicht sehr hoch, aufgrund einer Verkühlung, die sich mit ziemlichen Halsschmerzen und Heiserkeit äußerte……….Nach dem Motto „Pokal oder Spital“ wurde allerdings hart gekämpft, und es zahlte sich aus. Nach 16 Minuten und 19 Sekunden konnte das Ziel erreicht werden. Mit Platz 2 Gesamt, und einem Kilometerschnitt von 3:24/km war man erschöpft, aber hoch zufrieden ( und nun noch heiserer…..)

 

Auch der 3. im Bunde Alois Soxberger kämpfte tapfer und finishte in starken 18 Minuten 45 Sekunden. Dies bescherte uns bzw. der Firma Lisec den 3. Gesamtrang ! 

 

Nachträglich ohne unser Wissen wurde dann noch vom Veranstalter das 2. Platzierte Team aus der Wertung genommen, da sie anscheinend nicht alle von einer Firma waren. Somit rutschten wir auf den 2. Platz !! Auch gut……………….nun ging man zum „gemütlichen Teil“ über.Es war eine schöne Veranstaltung, nächstes Jahr auf jeden Fall wieder.

 


Opponitz Hügellauf

05.06.2017

 

Bereits 2 Wochen später am Pfingstmontag ging es erneut an die Startlinie eines Eisenstraßen Laufcup Events. Erneut für den MTC Biberbach am Start waren erneut die Simmer Brothers Michael & Martin sowie Johanna Simmer bei den kleineren.

 

Der Opponitzer Hügellauf zählt mit seinen ~ 175hm zu einen der schwierigsten Läufen in dieser Serie. Von Asphalt über Schotterwege, steile und schräge Wiesenabschnitte war alles mit dabei. Nur gut das es nicht geregnet hat ;)

 

Als erstes mussten wie immer die kleineren ran und somit stand Johanna als erstes an der Startlinie -- hier galt es eine Strecke von ca 1320m zu absolvieren und diese bewältigte sie mit bravour!! Mit einer Zeit von 6min23sek. konnte sie den Klassensieg einfahren!!

 

Danach wurde es für die "großen" ernst - um 11:00 Uhr wurde der Start eröffnet und rund 150 Starter machten sich auf die 5,8km lange mit 175hm gespickte Strecke -- nachdem Michael und Martin die Strecke noch gar nicht kannten, einigte man sich es mal "langsam" angehen zu lassen. Jeder lief sein Rennen und schaffte seine persönlichen Ziele

Martin konnte die in einer Zeit von 27min06sek finishen was den 26 Gesamtplatz und 5. in der Altersklasse bedeutete. (4:35min/km)

Michael war nicht weit dahinter und konnte in sehr guten 28min52sek. die Ziellinie erreichen was den 40. Gesamtplatz und 8. Platz in der AK 30 bedeutete. (4:58min/km)

 

Als nächster Event steht nun die St. Peter Meile (17.06.2017) am Programm die mit ihrer schnellen Strecke wieder für persönliche Rekorde gut sein kann

 


 



Der MTC gratuliert recht herzlich!


28.  Sonntagberger Marktlauf

21.05.2017


Unter den über 300 Läuferinnen und Läufer  dieser Laufveranstaltung, die im Rahmen des Eisenstrassen-Laufcups durchgeführt wird, traten seitens des MTC die Simmerbrüder Michael und Martin an.

Der Hauptlauf, ein Rundkurs,  mit einer  Gesamtlänge von 6 km bei nur 18 Höhenmetern, wurde vom Sonntagberger Bürgermeister pünktlich um 14:30 freigegeben.


Die Temperaturen konnten als perfekt eingestuft werden und somit stand einem schnellen Rennen nichts mehr im Wege -- jedoch der Wind sollte noch die eine oder andere Rolle spielen :-) - Martin startete mit einem klaren Ziel vor Augen das hieß die 4min/km Marke zu unterbieten. Angetrieben durch die hauseigene Konkurenz des Laufteam Biberbach wurde gepushed bis zum letzten Meter und trotz verlorenen Duells gegen einen Laufkameraden war die Zufriedenheit groß! Martin erreichte mit 23:24,3  den guten 6ten Rang in der M30 (3:54 min/km).

 

Michael kam nach 25.55,0 ins Ziel, was für ihn den 10ten Rang in der heiß umkämpften M35 brachte (4:19 min/km) und auch eine persönliche Bestleistung ist -- die Leistungskurve zeigt also steil bergauf :-)

Mit Johanna Simmer, sie startet für die St.Peterer Meilenläufter, zeigte auch der Nachwuchs wieder kräftig auf. Die junge Läuferin absolvierte  ihre 1200 m in 4:44,7 und sicherte sich damit den 3ten Rang in der U12 - Schüler III weiblich (3:57 min/km)


Der MTC gratuliert recht herzlich!


 

 

Wings for Life World Run 2017

07-05-2017

 

 

“Running for those who can´t” hieß wiedermal das Motto beim diesjährigen Wings for Life Run.

Der MTC-Biberbach entsandte gleich 4 motivierte Läufer die für die “gute Sache” in ihre Laufschuhe schlüpften !


Die Simmer Brüder Martin, Michael und Johannes, sowie unser Vice-Presi Robert Tlacbaba reisten inkl. Fans nach Wien an. Das Wetter war bewölkt und es schien ein sehr windiges Rennen zu werden.


Die Anreise verlief entspannt  und problemlos. Das Veranstaltungsgelände präsentierte sich wie zu erwarten „Red-Bull-like“ perfekt organisiert. Die Startnummern wurden am Campus der Uni ausgegeben, der Start sowie Veranstaltungsgelände direkt zwischen Rathaus und Burgtheater.
Eine einmalige Kulisse, war man sich geschlossen einig !!


Noch ein wenig relaxen und Taktik-Gespräche vor dem Start, dann ab in die Startaufstellung………natürlich gaaanz nach vorne zu den VIP´s.


Pünktlich um 13:00 Uhr dann der Start bei strahlendem Sonnenschein (vorerst).
Hoch motiviert machten sich alle vier ( und ca. 14.000 andere ) auf den Weg.
Es „lief“ für alle mal ganz gut vom Start weg, natürlich ein bisschen schneller als man vorher in der Taktik für sich festgelegt hatte *gg*


Robs schaffte es einen neuen grandiosen persönlichen Rekord zu laufen, und konnte über 20km laufen bevor ihn die rollende Ziellinie einholte !! Respekt.


Michael war dann der nächste, der sogar noch die 22km Marke zu knacken vermochte……….


Dann musste das Catchercar mit Franz Wittmann und Reini Sampl am Steuer einige Kilometer aufholen um die restlichen 2 MTC-Starter Mat und Hank einzuholen.
Bei stolzen 36km war dann für Mat die Zeit gekommen, und er musste das Rennen erschöpft, aber zufrieden beenden.


Bei Kilometer 41 und ca. 3h und 5 Minuten war es dann auch (endlich) für Hank soweit, der Kampf gegen Seitenstechen, Krämpfe und Gegenwind hatte ein Ende. Leider ohne neue Bestleistung, aber trotzdem zufrieden strich man die Segel und freute sich auf ein gemeinsames Bier mit den Buddys !!


„Jeder gelaufene Kilometer tut was gutes“ war man sich einig, und man trat zufrieden und müde die Heimreise an.
 


33. Sparkassen Stadtlauf

Waidhofen an der Ybbs

 

Mit dem Stadtlauf Waidhofen/Ybbs nahm am 29.April der diesjährige Eisenstrassen Laufcup seinen Anfang.
Seitens MTC war Michael Simmer am Start. Während es bei den Juniorbewerben kräftig regnete, war beim Hautlauf mit über 250 Teilnehmern herrliches Laufwetter. Auf dem Rundkurs, der 4 mal zu bewältigen war, konnte Michael sein angestrebtes Ziel erreichen und mit einer Zeit von 26:36,8 auf die 6,1km lange Strecke den 12 Rang in der Klasse einfahren.

Der MTC gratuliert zu dieser tollen Platzierung


Linz-Marathon

-09.04.2017-

 

Perfektes Laufwetter bei strahlendem Sonnenschein und 15 Grad erwartete unsere beiden Vorstandsmitglieder Mich und Robs beim diesjährigen Linzmarathon.


Punktlich um 8.30 nahm Robs gemeinsam mit 6000 anderen Laufbegeisterten die 10,5 km der Viertelmarathondistanz in Angriff. Das gesetzte Ziel von <55min schaffte Robs locker und konnte am Ende mit einer Pace von 4,51 min/km und einer Gesamtzeit von 51min:27sek  durchs Ziel am Linzer Hauptplatz sprinten :-)!


Ähnlich erfolgreich erging es Mich, welcher die Halbmarathondistanz von satten 21 km eine Stunde später (Start 9:30) zu bewältigen hatte. Nach starkem Start schaute am Ende eine beachtliche Pace von 4,47 min/km bei einer Gesamtzeit von 1h:41min:33sek herraus. Der MTC gratuliert recht herzlich zu den hervorragenden Leistungen.


Vielen Dank an Sabi und Silke für den motivierenden Beistand  :-)! Nächstes Jahr kommen wir wieder ;-)!


Donau-Au-Halbmarathon

 -25.03.2017-

 

Am Samstag, dem 25. März machten sich gleich 3 MTC-Sportler auf nach Ardagger, um beim 13. Donau-Au-Halbmarathon teilzunehmen. Bei strahlendem Frühlingswetter, ca. 14 Grad und leichtem Wind war die Motivation bereits im Vorfeld kaum zu bremsen…….Anfangs wurde noch der MTC-Nachwuchs kräftig angefeuert bei den Kinder- und Jungendläufen.

 

 

Dann pünktlich um 14:30 Uhr fiel der Startschuss zum Viertel- sowie Halbmarathon, und knapp 200 motivierte Läufer machten sich auf die Reise. Nach ca. 1h und 45 Minuten konnten sich dann alle im Zielbereich genüsslich ein „isotonisches“ Bierchen gönnen. Auch die erreichten Zeiten konnten sich sehen lassen.

Michael Simmer erreichte sein persönliches Ziel, und finishte in soliden 1h44min56sec, dies bedeutete einen Kilometerschnitt von knapp unter 5min/km !

Martin Simmer, der momentan in der Vorbereitung für den Wings for Life World Run steckt, konnte in einer beachtlichen Zeit von 1h32min5sec das Ziel erreichen, was den 23. Gesamtrang bedeutete. Die Form stimmt !!

 

Hannes, der Dritte im Simmer-Bunde konnte ebenfalls den Lauf erfolgreich als Formtest abhaken, mit einer Durchgangszeit von 1h23min59sec konnte sogar der 8. Gesamtrang und 2. Platz in der Klasse M30 erreicht werden.

 

Nächster Stopp >Linz Marathon <

 

 


26 INT. WELSER SPARKASSEN HALBMARATHON

 

Am Sonntage dem 19. März hatten wir seitens MTC Michael Simmer am Start des 26 INT. WELSER SPARKASSEN HALBMARATHON. Gemeinsam mit knapp 1300 gemeldeten Startern wurde bei guter Kühlung von oben :-) der Lauf über die dreimal zu absolvierende Runden durch und um das Welser Messegelände in Angriff genommen.
Ziel war es, erste Erfahrungen über die Halbmarathondistanz zu sammeln und eine Formbestimmung für die geplanten Teilnahmen beim  diesjährigen Oberbank Linz Donau Halbmarathon zu machen.  Resümee: Nach 1:47:28 wurde das Ziel aus eigener Kraft erreicht.

<<Der MTC gratuliert recht Herzlich>>