29. Raiffeisen Marktlauf Euratsfeld

 

Bei herrlichem Spätsommerwetter wurde am 15. Sept der 29. Raiffeisen Marktlauf Euratsfeld ausgetragen. Mit dabei Michael und Johanna Simmer. Neben den zahlreichen Sportlern wurde Dank des einladenden Wetters auch vom Steckenrand des über 4 Runden durch Euratsfeld führenden Hauptlaufs kräftig angefeuert und sogar mit Getränkespenden unterstützt ;-)

Für die Schüler U14 war die Strecke über 760m angelegt. Sprint Tempo war angesagt ! Johanna legt mit starker Base los und erreichte das Ziel nach 2:34,0 (3:22 min/km) und damit den 6 Klassenrang.

Pünktlich um 16:00 wurde der etwas über 5 km führende Hauptlauf für mehr als 200 Starter angepfiffen. Michael wählte die Base der Streckenlänge angepasst und konnte nach 20:33,0 (4:05 min/km) am 7ten Klassenrang die Ziellinie überqueren.

Zufrieden mit der Tagesleistung zieht das "Simmer Laufteam" weiter zum 2. Kinderhilfelauf Amstetten, der am 30. September ab 9.30 Uhr rund um das Umdasch Stadion ausgetragen wird.

 


10. Zwei-Stege-Lauf

 

Wasserkühlung von oben und unten ! Am Samstag dem 1. Sept wurde der 10. Zwei-Stege-Lauf und 12. Kinder- und Jugendlauf im Rahmen des Eisenstraßen Laufcup 2018 ausgetragen.

Mit von der Partie einmal mehr Michael und Johanna Simmer. Nach langer Dürreperiode meinte es der Wettergott "gut" und lies es so richtig regnen. Davon liesen sich die beiden sowie zahlreiche andere Laufbegeisterte nicht abschrecken. Der LC Neufurth rund um Walter Kloimwieder und seinem Team trotzte dem Wetter und der Bewerb wurde laut Zeitplan abgehalten. Wie immer starteten die Kleinsten und versuchten die Wassermengen auf der Laufbahn zu verdrängen ;-)

 

Für die Schüler standen 1,4 km am Programm. Johanna fand ihr Tempo rasch und konnte aus den Platzkämpfen auf den letzen 100 m mit einer Gesamtzeit von 6:04,21 (4:20 min/km) den 3ten Klassenrang für sich verbuchen.

Der Regen beruhigte sich zu einem "Nieseln" und so konnte der Hauptlauf bei perfekten Bedingungen pünktlich um 16:10 starten.

Michael wählte ein sicheres Tempo und so war am letzen Kilometer noch Reserve vorhanden, um den Schlusssprints im Stadion Parole zu bieten. Im Ziel standen 25.01,41 (4:10 min/km) auf der Uhr was für den 7ten Rang in der AK30 der Herrn reichte.

 

Nächster Stop: 29. Raiffeisen Marktlauf Euratsfeld am 15. September ;-)

 


31. Ybbsitzer Marktlauf !

 

Trotz – oder gerade wegen - Abkühlung und leichtem Regen herrschte tolle Stimmung beim 31. Ybbsitzer Marktlauf am 25. 8. 2018. Von 297 angemeldeten Läufern sind letztendlich 283 erfolgreich ins Ziel gekommen. Insgesamt haben 100 Knirpse, 49 Kinder/Schüler, 127 Erwachsene und 7 Staffeln teilgenommen.

 

Johanna startete für beim Schülerlauf über 1500 m. Diese wurden in respektablen 6:32,06 (4:21 min/km) erledigt und damit der 4te Klassenrang im stark besetzten Feld errungen.

 

Der Hauptlauf führte über 3 Runden durch das malerische Ybbsitz. Michael konnte die angepeilte Base von "unter 4:20" halten und finishte nach 27:16,44 (4:12 min/km) die 6450 m. Man(n) war zufrieden.

 

Nächster Halt des "Eisenstraßencup - Tross" ist der 10. Zwei Stege-Lauf und 12. Kinder- & Jugendlauf Hausmening am 1. September.

 


10. Lunzer Aktivlauf

 

Auf die Plätze - Los! - hieß es am 15. August beim im Rahmen des Eisenstrassenlaufcup ausgetragenen 10. Lunzer Aktivlauf für Michael und Johanna. Herrliches Laufwetter lockte zahlreiche Sportbegeisterte nach Lunz. Traditionell eröffneten die Kinder- und Jugendbewerbe die Veranstaltung.

 

Für Johanna galt es einen 920m langen Rundkurs mit Start und Ziel am schönen Kirchenvorplatz zu bewältigen. Das Tempo wurde entsprechend dem Streckenprofil gewählt und voll angegast. Im Ziel durfte sich Johanna mit einer Zeit von 3:27,1 (3:45 min/km) über den ausgezeichneten 3ten Platz in der stark bestzten W14 freuen.

 

Der Hauptlauf entlang des wunderschönen Lunzer See (ca 130 Hm) bot über knapp 200 Teilnnehmern die Gelegenheit ihre Form unter Beweis zu stellen.

Michael wählte den Speed in Anbetracht der 8880 m Streckenlänge "vorsichtig" und konnte das Tempo auf den Letzten Kilometern noch etwas steigern. Das Ziel wurde nach 39:17,9 (4:25 min/km) "durchsprintet" was für einen 7ten Rang in der M30 reichte.

 

Nächster Halt des ES-Cup ist Ybbsitz am 25.August.


St. Peterer 3-Meilenlauf

16.06.2018

 

"5 Kilometer auf Schub"... nahmen sich Mich und Robs als Vertreter des MTC  Biberbachs bei der "St.Pedringer Meile" vor und es gelang sehr gut :-)!

 

 

Wie jedes Jahr wurde das Event von den St. Peterer Meilenläufer perfekt organisiert. Der Wettergott meinte es auch gut mit den Läufern und bescherte ihnen einen leicht bewölkten Himmel bei angenehmen 25 Grad...perfektes Laufwetter also ;-)!

 

Insgesamt wurden 117 gestartete Teilnehmer registiert und Mich konnte den hervorragenden 31 Gesamtrang  mit einer Laufzeit von 20min38sec erreichen. In der Klasse M30 bedeutete die Rang 9 = TOP!

Robs kämpfe auch stark und passierte bei 22min45sec das Ziel mit dem 50. Gesamtrang und Platz 17 in der Klasse M30!

 

Wir bedanken uns bei den Meilenläufer für die gelungene Veranstaltung und hoffen dass wir auch zahlreiche "St.Peterer" bei unserem ENERGY RUN 2018 begrüßen dürfen :-)!

 

Ergebnisse HIER

 


 

 

15. Opponitzer Hügellauf 09.06.2018

Heiß und steil aber geil !

 

 

Unter diesem Motto wurde am Samstag dem 9. Juni bei herrlichem Sommerwetter der 15. Opponitzer Hügellauf bestritten. Mit von der Partie waren Michael und Johanna Simmer.

 

Veranstaltungszentrum war der Opponitzer Sportplatz. Für die Schüler der Jahrgänge 2003 - 2008 galt es dabei 1320 m über drei große Runden um den Sportplatz und die angrenzende Wiese zu bezwingen. Dem Motto der Veranstaltung gerecht war auch die Jugendstrecke mit einem saftigen Anstieg pro runde versehen. Johanna wählte in Anbetracht der Höhenmeter und Temperaturen eine angepasste Base welche für eine Zeit von 6:50,93 und den 3ten Klassenrang reichte.

 

Der Hauptlauf hatte seinen Start ebenfalls am Sportplatz. Die Strecke führte auf der L98A eine Stück Richtung Opponitz - Zentrum und zweigte dann nach links über einen Feldweg zur "Luckenstraße" ab, von wo aus es über Asphalt, Schottor und Wiesewege wieder zurück zu Start/Ziel auf den Sportplatz ging. Kurz gesagt: intensive 5770 m über 198 hm

 

Mit den besten Vorsätzen von wegen "nicht zu schnell anfangen" und "Puls bei den Anstiegen im "grünen Bereich halten" wurde bei hochsommerlichen Temperaturen gestartet. Während die Taktik anfangs voll aufging und der erste km in soliden 4:02 min absolviert wurde wahren die guten Vorsätzen im steilen Gelände rasch vergessen. Michael musste der Übermotivation Tribut zollen und konnte erst auf dem finalen bergab - km mit 3:35 min wieder etwas Schadensbegrenzung machen. Am Ende blieb die Uhr bei 30:11,43 stehen, was für einen 5ten Rang in der Klasse reichte.

 

Zusammenfassend bleibt der Lauf als eine sehr gut organisierte und anspruchsvolle Veranstaltung in Erinnerung ! Besonders hervorzuheben ist auch das hervorragende Catering seitens "Bruckwirt - Team" und Martin Sonnleitner als Platzsprecher der auch unseren Energy run heuer wieder bereichern wird.

 


Großer Buchstein

26.05.2018

 

Es war wieder einmal soweit...das Xeis ruft...und diesem Ruf folgten LePRIME sowie Bergführer Mike um den Großen Buchstein im Nationalpark Gesäuse zu erklimmen.

 

Punktlich um 7:10 starteten wir unsere Tour marschierten durch anfänglichen Nebel zügig bis zum Buchsteinhaus wo wir bereits bei toller Morgenstimmung und klarer Sicht den Ausblick auf die Imposante Hochtorgruppe gegenüber genossen.

Weiter ging es dann Richtung Gipfel welcher über das sogenannte "Südwandband", ein leichter Klettersteig, bestiegen wurde. Um die Mittagszeit erreichten wir das Gipfelkreuz und genehmigten uns das verdiente Gipfelbier samt Gipfeljause :-)! Nach gelungenem Abstieg zum Buchsteinhaus belohnten wir uns mit einer zünftigen Jause und ein paar kühlen Blonden :-)!

 

FAZIT: anstrengende Tagestour mit 1700hm und Wahnsinns Ausblicke. Einsteiger-Klettersteig über das Südwandband, günstiges Essen auf dem Buchsteinhaus (12,90 € für einen zünftigen Schweinsbraten = TOP)

 


 

29. Sonntagberger Marktlauf

Am 19.Mai wurde im Rahmen des Sonntagberger Marktlaufes der zweite Lauf zum Eisenstrassencup 2018 ausgetragen. Mit von der Partie waren Michael und Johanna Simmer sowie ein paar hochkarätige Laufkollegen vom Biberbacher Laufteam.

Start und Ziel war das Veranstaltungszentrum in Rosenau. Von dort führte ein Rundkurs die Athleten Richtung Gleiß und wieder retour.

Während sich Johanna in der U14 - Schüler II über 1,8 km austoben konnte erschloss sich der Hauptlauf über 2 Runden zu je 3 km mit jeweils leichtem Anstieg.

 

Die Veranstaltung war wie immer toll organisiert - Fitlike sorgte für korrekte Zeitnehmung und alle Klassen wurden pünktlich gestartet.

 

Johanna konnte die 1,8 km in 8:17,0 abslovieren und sich damit den 4ten Klassenrang und damit wichtige Punkte für die Meisterschaft sichern.

Der Startschuss zum Hauptlauf viel dann für über 200 Teilnehmer um 14:30.

Michael konnte den angepeilten km - Schnitt von 4:10 von Beginn an halten und gegen Ende sogar noch nachlegen. Damit reichte es für eine Zeit von 24:39,8 und den 6ten Rang in der M35 die Georg Neudorfer vom Biberbacher Laufteam mit überragender Leistung für sich entscheiden konnte.

 

Resümee: sehr gelungene Veranstaltung bei tollem Wetter ! Nächste Station des Laufcup: 15. Opponitzer Hügellauf am 9.Juni


Wings for Life World Run - Vienna

06.05.2018

 

Am Sonntag, dem 06. Mai war es soweit. Eine Delegation des Laufteams Biberbach reiste nach Wien um beim Wings for World Run ihr bestes zu geben!

 

Für den MTC waren unsere beiden Presidenten am Start. Mat machte für Robs den "Pacemaker". Zielvorgabe war die Halbmarathondistanz von 21,1 km!

 

Bei sehr warmen Verhältnissen für diese Jahreszeit wurden die ersten 15 km mit Bravour gemeistert ehe bei Robs der große Einbruch kam und die beiden mit Mühe und Not das gesteckte Ziel erreichten (Danke nochmals an Mat für die Motivation ... :-))!

 

Ausgepowert aber stolz genehmigten wir uns notwendige Elektrolyte-Getränke ehe wir zufrieden die Heimreise antraten.

FAZIT von ROBS: nächstes Jahr kommen wir wieder...vielleicht mit etwas mehr Vorbereitung damit die letzten Kilometer nicht so zur Qual werden

 


 

Stadtlauf WY | 28.04.2018

 

Auftakt zum Eisenstraßenlaufcup stellte auch dieses Jahr der Waidhofner Stadtlauf über eine Distanz von 6100m dar.

3 Starter des MTC Biberbach waren dabei und alle hörten auf den Namen SIMMER - Mal wieder ordentlich "BALLERN" war das Motto und so starteten alle höchst motiviert bei durchaus Sommerlichen 28° - Es ging über 4 Runden und dabei musste jedes mal der berüchtigte Badberg gemeistert werden - Der erste Kilometer war wie erwartet extrem schnell und somit trennte sich hier gleich mal die Spreu vom Weizen

 

Hank Simmer ballerte so richtig und konnte in einem extrem starken Schnitt von 3:35/km als Gesamt 12. und sogar den Klassensieg in er M35 "einfahren"

 

Mat Simmer startete auch mit dem Messer zwischen den Zähnen und konnte als 37. Gesamt und 11. in der Klasse M 30 mit einem Schnitt von 3:58/km sehr zufrieden sein.

Mich Simmer war auf Augenhöhe mit Mat unterwegs, bekam aber leider in der 2. Runde starkes Seitenstechen was das Hohe Tempo dann nicht mehr zu lies -- trotz allem konnte ein Schnitt von 4:18 gesetzt werden was den 75 Gesamtrang und den 9. in der Klasse M35 ausmachte

 

Next Race = Rosenau :)


LINZ 1/4 Marathon

 

16 - 04 - 2018

 

 

Saisonauftakt beim 17. Oberbank Linz Donau Marathon für eine Abordnung der Läufer aus Biberbach ! Bei herrlichem Frühlingswetter wurde die Bewerbssaison im Rahmen des eröffnet.

 

Pünktlich um 8:30 viel für die Athleten der Startschuss für den Viertelmarathon. Bei berauschender Atmosphäre wurden hochmotiviert aus den vorderen Reihen des über 7000 Starter zählenden Feldes attackiert.

Grundsätzlich galt es die gesteckten Ziele zu erreichen. Die Mannschaft aus Biberbach teile sich in entsprechend der geplanten Zielzeit auf.

 

Robert konnte bereits auf den ersten Kilometern einen Kilometerschnitt deutlich über seinen Erwartungen halten und damit eine deutliche Verbesserung zur Referenzzeit aus dem Vorjahr erzielen. Mit 49:29 wurde der persönliche Rekord deutlich nach unten gedrückt und Sohn Oliver war sichtlich stolz auf Papa.

 

Michi H. krönte ein feucht - fröhliches Wochenende mit einer sensationellen Leistung und brachte eine souveräne 48:17 ins Ziel.

 

Die Simmer Brüder legten ihr Tempo nach der von Michael geplanten Zielbase von 4:10 / km an. Dank der bezogenen Startposition konnte die Mission auch vom erstem Meter an umgesetzt werden. Die Formation konnte so die angepeilte Zeit unter 44 min ins Ziel retten. Zufrieden mit der über den Winter "geretteten" Form freut man sich auf die kommende Laufsaison.

 

Nächstes Highlight: 34. Int. Sparkasse-Stadtlauf Waidhofen a/d Ybbs am 28. April, ( www.sportunio-waidhofen-la-tria.com). Dieser stellt den Auftakt zum Eisenstraßen Laufcup dar, beim dem Michael wieder eine Teilnahme an allen, heuer 13! Läufen plant.

 

Der MTC gratuliert allen sehr Herzlich und wünscht eine Tolle Saison 2018