"ACC- Haidershofen"

17.09.2016

 

Es war wiedermal höchste Zeit ein bisschen Rennluft zu schnuppern !!

 

Quasi „um die Ecke“ in Haidershofen, auf der „Sträussl-Anhöhe“  wurde von Rameis Racing heuer bereits zum 2. Mal ein Lauf zur Austrian Cross Country Serie organisiert.

 

 

Moser Oliver, sowie die beiden Simmer Brüder Martin und Hannes waren am Start in der Gästeklasse, die Starter mäßig die stärkste Klasse war am diesem Tag.

 

 

 

Pünktlich um 13:00 Uhr der Startschuss zum zweistündigen Enduro Rennen. Von schnell und flowig, bis technische Bachbett Sektionen und einigen Sprüngen war alles dabei, was das Enduro Herz so begehrt……

 

 

Moser Oliver, sowie Martin Simmer kämpften auf ihren KTM-300 EXC 2 Takt Waffen, Hannes war mit einer Rameis-Racing 300er Husqvarna am Start.

 

 

Nach eher bescheidenem Start aus der allerletzten Reihe war der Kampf nun eröffnet. Martin spulte zügig und fehlerlos seine Runden mit konstantem Tempo ab, Oliver und Hannes fuhren ihr eigenes Rennen und fighteten die ersten 6 Runden Rad an Rad………einmal der vorne, einmal der andere.

 

 

Den etwas längeren Atem hatte in dem Fall Hank Simmer und konnte sich nach einer beinahe fehlerlosen Fahrt nach 2h und 12 Minuten sogar den Gesamtsieg mit 13 Runden in der Gästeklasse holen. Ebenfalls 13 Runden und ca. 20 Sekunden Rückstand wurde Oliver Moser auf dem ebenfalls tollen 3. Gesamtrang. Auch Martin lieferte eine solide Leistung ab, und fuhr mit dem beachtlichen 7. Rang ebenfalls in die Top-Ten !!

 

 

Tja, der MTC Biberbach hat wiedermal mächtig aufgezeigt……….wir freuen uns schon auf´s nächste Jahr.

 

 

King of the Hill

2016

 

 

 

Am vergangenen Wochenende war es wiedermal soweit, und die Enduro-Cracks vom MTC ( Oliver Moser und Johannes Simmer ) machten sich auf die Reise nach Ghioroc, in Arad. (Rumänien)

 

Die ca. 800km lange Anreise war problemlos, dann bezog man die Unterkunft und erledigte die ganze Administrative samt „medical Check“. Erste Hürde war somit geschafft.

 

 

 

Tag 1 :

 

Früh morgens ging es ab nach Arad-City, wo der Veranstalter eine waschechte Superenduro Strecke gezaubert hatte. Angefangen von Doppelsprung-Sektion, Geröllfeldern bis hin zu Reifen Jumps war alles dabei was das Enduro-Herz höher schlagen ließ.  

 

Nach der technischen Abnahme mussten wir das Bike in das Parc-Fermé stellen. Nun konnten wir in aller Ruhe bei warmen Temperaturen den Track besichtigen und sich eine Renn-Strategie zurecht legen. *g*

 

Johannes war als erster an der Reihe und konnte sich in der Doppel-Sprung Sektion gleich nach dem Start an die Spitze des Feldes setzen. Das hohe Tempo forderte seinen Tribut, und am letzten Hindernis war die Kraft weg, sowie auch der Boden unter den Rädern.

 

Somit war auch eine gute Zeit, und damit ein vorderer Startplatz für den kommenden Tag weg…. 

 

Platz 14 war es zum Schluss.

 

Für Oliver Moser lief es hingegen in der Klasse Expert wesentlich besser, er hatte nach verschlafenem Start einen soliden Lauf und finishte als 5. In seiner Klasse !

 

 

 

Tag 2 :

 

73 harte Offroad Kilometer standen am Programm. Wetter war perfekt und die Motivation riesig.

 

Oliver startete als 5. In die Runde, Johannes folgte ca. 30 Minuten später.

 

Nach gut 3h Hardenduro Deluxe im rumänischen Wald waren beide wieder unverletzt und glücklich zurück. Oliver finishte solide im stark besetztem Expert Feld als 5. Gesamt. Hannes konnte in der Kategorie Hobby sogar als 4. Über die Ziellinie fahren.

 

Entspannt wurde nun das Material gepflegt, und für den letzten finalen Tag vorbereitet.

 

 

 

Tag 3  :

 

Heute stand noch ein sogenanntes „Extreme-Cross Country Rennen“ am Plan. Eine 15km lange mit schweren Passagen gespickter Rundkurs musste in der Hobby-Klasse 2 Runden, und in der Expert sogar 3 Runden absolviert werden.

 

Hannes war als Erster dran, und konnte als 3. Gesamt glücklich im Ziel abgewunken werden. 

 

Oliver kämpfte ebenfalls verbissen und es gelang auch ihm als toller 3. Gesamt in seiner Expert Klasse zu finishen.

 

Nun konnte entspannt den gemütlicheren Dingen nachgegangen werden……. 

 

Hannes konnte in der Kategorie Hobby in Summe an allen 3 Tagen den 3. Gesamtrang erreichen, somit der Erste Stockerlplatz bei einem Hard Enduro Bewerb der international besetzt ist.

 

Oliver schrammte knapp als 4. Gesamt in der Kategorie Expert am Podium vorbei.

 

Glücklich und ein bisschen müde wurde dann noch ein bisschen gefeiert, bevor man am nächsten Morgen die lange Heimreise wieder antrat.

 

 

Resümee : Ein geniales Wochenende in den rumänischen Bergen !! Nächstes Jahr wieder.